27 Mai

  • Veröffentlicht von: Greifswald Marketing

icon_informell

Crowdfunding-Aktion für den Erhalt der Uni-Gewächshäuser

Die Studierendenschaft der Universität setzt sich schon seit längerem für den Erhalt der historischen Gewächshäuser ein. Sie sehen dies allerdings auch als Gemeinschaftsaufgabe für Greifswald.

Daher haben die Studierenden eine Webseite entworfen, auf der mit Crowdfunding, um Spenden für das Projekt geworben werden soll. Ziel ist es einen einzigartigen Begegnungsort von Forschung, Lehre und Entdeckung für Greifswald zu erhalten. Um nun eine möglichst breite Allianz aus Unterstützern zu mobilisieren, entwickelten sie das Crowdfunding.

Wer die Rettung der historischen Gewächshausanlage unterstützen möchte, kann auch mit kleinen Beträgen helfen. Über das Webportal betterplace.org können Spenden unkompliziert mit wenigen Klicks überwiesen werden. Auf der Seite wird angezeigt, wie viele Spenden bereits eingegangen sind und wie viel Prozent der angepeilten Summe schon erreicht sind. Viele kleine Spenden sind nötig, um einen Teil des Geldes einzusammeln, das für die Sanierung der Gewächshäuser notwendig ist. Auf der Crowdfunding-Seite können sich Spender/ -innen entscheiden, ob sie allgemein ohne Zweckbindung in das Projekt einzahlen oder für ganz dringliche Elemente ihr Geld einsetzen möchten. So kann in die Erneuerung des Palmenhausdaches oder in einzelne Nieten investiert werden.

Mehr Informationen hier.

Foto/Text: Universität Greifswald