03 Feb

  • Veröffentlicht von: Greifswald Marketing

Foto: GMG

icon_informell

Studie belegt: Greifswald ist spitze

 

Im September des vergangenen Jahres wurden Passanten in der Greifswalder Innenstadt für die Untersuchung “Vitale Innenstädte”,entwickelt vom Institut für Handelsforschung aus Köln, befragt.
Die Ergebnisse lassen aufhorchen. Die Greifswalder Innenstadt erhielt innerhalb der 31 befragten Städte zwischen 50.000 und 100.000 Einwohnern beste Noten für ihr „Flair und Ambiente”, noch vor Städte wie Schwerin, Neubrandenburg und Bayreuth. Innerhalb der Kategorie Ambiente und Flair punktet Greifswald überdurchschnittlich beim Zustand der Gebäude, dem Angebot an Plätzen, Grünflächen und Gastronomie, der Lebendigkeit, den Sehenswürdigkeiten, aber auch bei Sauberkeit und Sicherheit. Schlechter als in anderen Städten werden hingegen die Parkmöglichkeiten, die Ladenöffnungszeiten sowie die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln eingeschätzt. Dafür ist wiederum der Anteil an Fußgängern und Radfahrern, die die Innenstadt besuchen, jeweils um ein Drittel höher als in den Vergleichsstädten.
„Die gute Bewertung zeigt, dass sich unsere Anstrengungen bei der Sanierung der Altstadt in den vergangenen Jahren gelohnt haben und wir auf dem richtigen Weg sind “, freut sich Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder über die Umfrageergebnisse.
„Diese guten Resultate sind uns Ansporn, in unserem Einsatz für eine attraktive Greifswalder Innenstadt nicht locker zu lassen – im Interesse der hier lebenden und arbeitenden Menschen“, ergänzt der Hauptgeschäftsführer der IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, Torsten Haasch.
Die Ergebnisse fließen in das Einzelhandelsentwicklungskonzept der Stadt mit ein. Sie sind darüber hinaus eine wichtige Diskussions- und Planungsgrundlage für die Mitglieder des Arbeitskreises Revitalisierung der Greifswalder Innenstadt.
Text: Pressestelle Greifswald