07 Mrz

  • Veröffentlicht von: Greifswald Marketing

icon_informell

 

Übernachtungsplus von 14,3 Prozent im Tourismusjahr 2017 |
Caspar David Friedrichs Hochzeitsreise und Internationale Hansetage in 2018

Laut aktueller Tourismusstatistik verzeichnete die Universitäts- und Hansestadt Greifswald von Januar bis Dezember 2017 insgesamt 258.737 Übernachtungen. Das entspricht einer Steigerung von 14,3 % im Vergleich zum Vorjahr (226.278 Übernachtungen). Damit löst sich Greifswald vom allgemeinen Trend des Landes Mecklenburg-Vorpommern, dessen Übernachtungszahlen zuletzt rückläufig waren (-1,8%).

Um diese positive Entwicklung auch für 2018 fortzuführen, sind verschiedene Maßnahmen zur Bewerbung Greifswalds als Urlaubsziel geplant. So präsentiert sich die Universitäts- und Hansestadt vom 7. bis 11. März 2018 mit einem Stand auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (Halle 6.2 a, Stand 106). Als erstes Bundesland ist Mecklenburg-Vorpommern offizielles Partnerland der ITB. Mit einem entsprechend großen nationalen und internationalen Interesse wird gerechnet. Zu den weiteren Höhepunkten der Tourismussaison 2018 gehören das Jubiläum „200 Jahre Hochzeitsreise – Caspar David Friedrich“ am 13. Juni 2018, die Sonderausstellung „Die Dänen!“ im Pommerschen Landemuseum (25. März bis 12. August 2018) sowie die Internationalen Hansetage in Rostock (21. bis 24. Juni 2018).

Die Tourismussaison beginnt in Greifswald am Osterwochenende (30. März bis 2. April 2018) mit dem Oster- und Blumenmarkt am Ostersamstag von 10 bis 17 Uhr sowie dem ersten Altstadtrundgang am Ostersonntag um 11 Uhr. Das traditionelle Auftakeln der „Greif“ und Antreideln der „Weissen Düne“ findet am darauffolgenden Samstag, den 7. April 2018 statt.